Phoenix – Wolfgang Amadeus Mozart(Coop-Music Mai 2009)

Phoenix- Wolfgang Amadeus Mozart

Phoenix- Wolfgang Amadeus Mozart

Tracklist:

1. Lisztomaina

2. 1901

3. Fences

4. Love Like a Sunset Part One

5. Love Like a Sunset Part Two

6. Lasso

7. Rome

8. Countdown (Sick for the Big Sun)

9. Girlfriend

10. Armistice

______________________________________________________

Das Album des Sommers. So abgedroschen es auch klingen mag, haben Phoenix mit Wolfgang Amadeus Mozart ein brillantes Album geschaffen, das viel gute Laune verbreitet. Die pariser Band, die in der Vergangenheit ungewollt im Schatten britischer Postpunk-Bands die dritte Geige spielte, setzt sich dieses Jahr an die Spitze der lockerluftigen Pop-Avantgarde.

Dabei hat sich seit Alphabetical (2004) gar nicht so viel getan. Das Schlagzeug spielt nach wie vor wunderbar akzentuiert, die Breaks sind noch genauso tight wie auf It’s never been like that und Thomas Mars seuselt immernoch seine kryptischen Verse vor sich hin. Vielmehr spielt die Zeit für die jungen Bohemen aus Versailles: Nach dem Niedergang des Postpunk haben Phoenix nun endlich die nötige Aufmerksamkeit und mit Wolfgang Amadeus Mozart die passende Antwort parat. Im klangleeren Frühsommer 2009 knallen Lieder wie „1901“  oder „Lisztomania“  gleich doppelt so laut.

Das wird ein schöner Sommer, Pheonix laden uns alle ein. Also Sonnenbrille aufgesetzt, Proust eingepackt und ab auf die Straße. kostja.

links:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s