Archiv der Kategorie: 8bit

Neros Day at Disneyland – From Rotten Fantasylands (Cock Rock Disco 2009)

Trackliste:

1. In Aisles

2. Civilizing People

3. No Money Down, Low Monthly Payments

4. Chlid Protective Services Theme Song

5. Charging Swarm Of Mouseketeers

6. Everything Must Go

7. Death Parade feat. Kevin Shields

8. Action Winter Journey

9. Streches Linen Over Contorted Bodies

10. Eulogy for Nick Galvas

11. Probably End Up Dead In Ditch Somewhere

12. Plumes Of ATM Sinew

13. Vengeance In Cloudland

14. Sprawling Idiot Effigy

15. In Keyed Fantasy

______________________________________________________

Neros Day At Disneyland – From Rotten Fantasylands

Das Disney Castle steht in Flammen! Donald Duck und Mini Mouse liegen mit eingeschlagenen Köpfen in der Toy Story Midway Mania! Die kleinen beweglichen Puppen haben ein dämonisches Grinsen im Gesicht und drehen sich in einem atemberaubendem Tempo um die eigene Achse. Die Parade scheint schon seit Tagen nicht mehr vorwärts zukommen, ja sich wohl schon seit ewigen Zeiten in einer Endlosschleife zu befinden. Nun herrschen die dunkelen Mächte im Kinderparadies. Nero, der herrschsüchtige Kaiser Roms, hat sich des Disney Imperiums bemächtigt und versucht nun, so wie er einst halb Rom niederbrennen ließ, jede positive Kindheitserinnerung aus dem Hörer, in einer Orgie der Gewalt, heraus zu prügeln.

Gerade wenn man denkt, die Scenerie hätte sich beruhigt, sieht man Mikey auf den Spacemountain : Mission 2 gebunden, wie er verzweifelt versucht sich aus der Umklammerung von pinker Zuckerwatte und Coca Cola-Drops zu befreien.

Und man weiß nur eines sicher … dieser Albtraum ist noch lange nicht vorbei!

Mehr kann und will man nicht zu diesem Parforceritt durch jegliche Musik von barocken Engels-Chören über Shoegaze und Noise zu Breakbeat und 8-Bit sagen!

Auch Begriffe wie: melodramatischer Breakcore-Noise oder Baroque Rave Synths würden es wohl nur zu einem geringen Teil fassen.

Doch egal, denn lange hat mich kein Krach mehr so geflasht!

Und nochmal live auf dem „Breakcore Gives Me Woods“ ( leider in sehr schlechter Qualie!

Links:

last.fm

Myspace

Label

Advertisements

The Deprecation Guild – In her Gentle Jaws (self released 2007)

In Her Gentle Jaws

In Her Gentle Jaws

Shoegaze und 8bit?

Klingt scheiße, hört sich aber gut an!

Was The Deprecation Guild da mit In Her Gentle Jaws abgeliefert haben ist ein Hybrid der ganz besonderen Sorte. Man ist ja mittlerweile einiges gewohnt, die Killers versuchten mit ihrem neuen Album und einer Mischung aus Bombast-Rock und Trance die Charts zustürmen und produzierten glatten Müll, der zwar in den Charts Erfolge feierte, aber wohl jeden bewussten Hörer die ganze Scheiße nach den ersten Tackten aus dem Fenster werfen ließ. Was solls, sollen halt die Indie-diskos mit dem Schrott ihr Publikum verwöhnen.

Für alle anderen, die nach dem Crystle Castle Krach nach etwas melodischerem suchen gibts ja In Her Gentle Jaws,

das es ganz neben bei noch kostenfrei gibt. [Hier] (unter album)

Es ist das erste Mal seit langem das eine Symbiose aus Electronic und Indie-Rock wirklich gelungen ist. Und ganz neben bei bedienen sich The Deprecation Guild auch noch bei zwei extremen wie Shoegaze und 8bit, nur um knisternde Chiptune Teppiche über  wunderschöne Dream-pop Melodien zu verlegen.

Die Beats stampfen, mal gleichförmig, mal vollkommen unkoordiniert. Die Melodien sind mal zuckersüß, mal ist es schwer sie überhaubt aus dem Klangteppich herraustzuhören. Die Stimme ist durchgehend seicht einschmeichelnd und die Atmosphäre bekommt 8 Punkte auf der Dream-Pop/Shoegaze Skala!

Dazu möchte man tanzen    …   und auf die Schuhe starren!

Nautilus:

Digital Solace:

MP3:

In Her Gentle Jaws

(Alle Songs zum einzelnen Anhören auch dort)

Links:

last.fm

Myspace

Bandpage